Diakonie Frankfurt setzt vysoft BMS für Betreuung von Obdachlosen ein

Im Obdachlosenzentrum WESER 5 werden Hilfen in Lebenskrisen angeboten. Die Inhalte und Abläufe der sozialpädagogischen Arbeit unterstützt vysoft BMS 

Grünwald, November 2015. Das Diakoniezentrum WESER5 unterstützt seine Obdachlosenhilfe ab sofort mit einer kundenspezifischen vysoft BMS Lösung. Diese beinhaltet nicht nur die übliche Personen- und Unterkunftsverwaltung für Hilfesuchende, sondern verfügt vor allem über eine ausführliche Betreuungs- und Buchhaltungskomponente.

Das WESER5 Diakoniezentrum bietet wohnungslosen Menschen mitten im Frankfurter Bahnhofsviertel umfassende Hilfe in Lebenskrisen, langfristige Begleitung, Beratung und Wohnen. Ziel ist es, Lebensmut zu stärken, gemeinsam handfeste Perspektiven zu entwickeln und Selbsthilfe zu fördern.

Umfangreiche Betreuungs- und Buchhaltungskomponente

Die Verwaltung der Obdachlosenhilfe des WESER5 wird durch das vysoft BMS deutlich effizienter gestaltet, da jetzt die verschiedenen Personen, Leistungen und Angebote einheitlich erfasst und vernetzt wurden. Mit dem Betreuungsmodul können alle Beratungsleistungen, beispielsweise nach Leistungsart, Zeitraum und Status der Leistung, dokumentiert werden.

Die Buchhaltungskomponente ermöglicht u.a. Kontenbuchung mit verschiedenen Konten, Probe- und Monats-Abrechnungen, die Pflege verschiedener Kassenbücher sowie eine übersichtliche Heimkostenberechnung.

In der Belegungsübersicht werden freie und belegte Plätze der Einrichtungen angezeigt. So kann stets eine genaue Aussage über den Stand der Belegung bis hin zu jedem einzelnen Bett eingesehen und die Plätze schnell und unkompliziert an Hilfesuchende vergeben werden.

MS Office und BAG W Schnittstelle ohne Doppelerfassung

Des Weiteren können im WESER5 mit vysoft BMS alle Hilfesuchenden mit Stammdaten, Haushaltszugehörigkeiten und Belegungsverlauf einheitlich erfasst werden, alle Dokumente einer Person elektronisch abgelegt und archiviert sowie eigene Aufgaben und Wiedervorlagen angelegt oder anderen Mitarbeitern zugewiesen werden. Vorhandene Office-Schnittstellen erlauben, neben der automatischen Kalendersynchronisation in Outlook, auch ausführliche manuelle oder automatische Auswertungen in Excel oder die Nutzung von Briefvorlagen in Word.

Das System wurde an den Vorgaben des BAG W Standards (Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V.) ausgerichtet, der eine bundesweit einheitliche Hilfeprozessbezogene Einzelfalldokumentation gewährleistet. Neben Klientendaten werden auch Eingangssituation und Ergebnisse der Hilfe in statistisch verwertbarer Form dokumentiert. Dieser Standard wird in vysoft BMS vollintegriert unterstützt, sodass Redundanzen bzw. lästige Mehrfacherfassungen vollständig vermieden werden konnten. vysoft BMS – und plötzlich weiß im WESER5 jeder, wann er was wie am besten macht.

DETAILS ZU VYSOFT BMS »

Pressekontakt

Weitere Informations-, Bildmaterial- oder Interviewanfragen richten Sie bitte an:

Claudia Lusskandl
PR & Marketing
Tel. +49 (0)89.700 744 073
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok