vysoft TMS gewährleistet revisionssichere Abläufe in der Hessischen Fachambulanz

Der Verein zur Förderung der Bewährungshilfe in Hessen e.V. führt vysoft TMS zur Unterstützung bei der deliktorientierten Psychotherapie ein.

Grünwald, Dezember 2017.  Die Hessische Fachambulanz (HeFA) des Vereins Förderung der Bewährungshilfe in Hessen e.V. setzt auf vysoft TMS zur Optimierung aller Phasen ihrer therapeutischen Behandlung - von der Aufnahme, über die Diagnose bis zur Therapie und Prognose. Therapeuten werden hinsichtlich Sicherheits- und Dokumentationspflichten mit vysoft TMS maßgeblich unterstütz und von Bürokratie entlastet.

Sichere Abläufe und Dokumentation

Die HeFA verfügt mit dem vysoft Therapie-Management-System über ein umfangreiches workfloworientiertes Aktenmanagementsystem, welches einen möglichst fehlerfreien Ablauf und eine lückenlose Dokumentation aller notwendigen Therapieschritte gewährleisten kann.

Fachambulanz in ganz Hessen tätig

Seit 1954 unterhält und fördert der Verein hessenweit Angebote und Projekte der Straffälligen- und Bewährungshilfe. Eines dieser Projekte ist die Hessische Fachambulanz (HeFA), eine „Forensische Ambulanz“ für Nachsorge und deliktorientierte Psychotherapie in Hessen. Die HeFA stellt sicher, dass Probanden des Sicherheitsmanagements der Bewährungshilfe auferlegte Therapieweisungen erfüllen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok