Finanz Planungs-Management-System für Allianz Managed Operations and Services eingeführt

Die Umsatz-, Liquiditäts- und Kosten-Planung im Griff mit vysoft PMS: viele Beteiligte, eine transparente Leistungsverrechnung, integrierte und nachvollziehbare Genehmigungsprozesse

Grünwald, März 2016. Die Unternehmensberatung vykon hat eine kundenspezifische Software für die Durchführung und Koordination der Finanzplanung auf Basis von MS SharePoint bei der Allianz Managed Operations and Services (AMOS) eingeführt. Das Planungs-Management-System (vysoft PMS) unterstützt alle beteiligten Abteilungen bei der Umsatz-, Personal- bzw. Kostenstellenplanung

vysoft PMS beinhaltet einen modularen Aufbau. Grundsätzlich wird zwischen Kostenarten unterschieden, die

  • manuell geplant werden (SW Miete, Schulung, etc.),
  • sich aus anderen Planungsentitäten kalkulatorisch ergeben (Personalkosten können aus der Personalplanung errechnet werden) oder
  • aus Nebenbüchern importiert werden (Bestands-Abschreibungen, Abschreibungen aus Neuinvestitionen etc.).

Feinplanungsmodul mit umfangreichem Genehmigungskonzept

Die Feinplanungen (z.B. Investitionsplanung, Externen Honorare, etc.) beinhalten ein umfangreiches Genehmigungskonzept mit verschieden Hierarchieebenen. Dabei können einzelne Planungsdatensätze (zum Beispiel Investitionen) oder - je nach Organisationsstruktur - ganze Datensatzbündel genehmigt werden. Die Module der Feinplanung werden im Grobplanungsmodul zusammen geführt.

Be- und Entlastungen sind im Detail nachvollziehbar

Für die unterschiedlichen Einrichtungstypen mit ihren zugehörigen Kostenstellen werden individuelle Templates verwendet. So verrechnen sich beispielsweise die Personalkostenstellen auf Ergebnisträger. Für Personalkostenstellen bedeutet dies, dass Stundensätze errechnet und mit dem Aufwand je Service kombiniert werden können, woraus sich die interne Leistungsverrechnung ergibt.

Auf den Ergebnisträgern laufen Kosten und Erlöse zusammen. Die Gemeinkostenstellen verrechnen sich zusätzlich anteilig oder absolut auf die Ergebnisträger. In den Planungstemplates sind aus diesen Verrechnungen resultierende Be- und Entlastungen bzw. die Deckungsbeiträge im Detail nachvollziehbar.

SAP-Schnittstelle und statistische Auswertungen

Das System verfügt über verschiedene Schnittstellen, unter anderem zu Projektplanungssystemen wie SAP. Zahlreiche Auswertungsmöglichkeiten und ein umfangreiches Reporting sind ebenfalls vorhanden.

DETAILS ZU VYSOFT PMS »

Pressekontakt

Weitere Informations-, Bildmaterial- oder Interviewanfragen richten Sie bitte an:

Claudia Lusskandl
PR & Marketing
Tel. +49 (0)89.700 744 073
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!