Die wichtigsten Anforderungen an eine Desk-Sharing Software

Folgende Funktionen werden im Kontext einer Desk-Sharing Software immer wieder spezifiziert

  • Die Arbeitsplätze müssen anhand eines Stockwerkplanes (grafische Darstellung) gebucht werden können

  • Das Raumbuchungssystem muss integriert werden können, sodass Arbeitsplätze und Besprechungsräume anhand der grafischen Darstellung buchbar sind

  • Belegungspläne müssen online verfügbar sein
  • Die Arbeitsplatz-Attribute sollen einfach erweiterbar sein

  • Im System sollen Ausstattungsmerkmale für Arbeitsplätze angelegt bzw. zu den jeweiligen Arbeitsplätzen konfiguriert werden können

  • An die Software zur Buchung der Arbeitsplätze soll ein Incident-Management angebunden werden, sodass im Bedarfsfall ein Ticket ausgelöst werden kann

  • Das System soll eine graphische Übersicht zu den Flächen und deren Belegung ermöglichen, abhängig von einem zu wählenden Zeitraum

  • Die Buchung von bestimmten Arbeitsplätzen soll nur möglich sein, falls man einer zu spezifizierenden Benutzergruppe angehört

  • Die Buchung von Arbeitsplätzen soll für einen Stellvertreter/ Vorgesetzten möglich sein

  • Bei der Suche nach Arbeitsplatzen sollen konfigurierbare Anforderungen berücksichtigt werden können, z.B. höhenverstellbar, barrierefrei, etc.

  • Bei Nichterscheinen soll der Arbeitsplatz automatisch wieder frei gegeben werden

  • Der buchbare Zeitraum soll eingeschränkt werden können, z.B. auf die kommenden 14 Tage

  • Feiertage sollen im System ersichtlich sein
  • Mehrfachbuchungen sollen möglich sein

  • Serienbuchungen sollen möglich sein
  • Das System soll an den Unternehmensverzeichnisdienst (Active Directory) angebunden sein, um eine automatische Anmeldung zu ermöglichen (Single-Sign-On) bzw. um persönliche Angaben (z.B. Name, Abteilung) automatisch zu übernehmen
  • Kiosk-Systeme sollen unterstützt werden

  • Die Desk-Sharing Software soll für den Endbenutzer barrierefrei sein

  • Das System soll über eine umfangreiche Auswertungsfunktionalität verfügen
  • Das Desk-Sharing Software soll in das Intranet integriert werden können

  • home